Erfahrungs­bericht

Anne-Kathrin – Au-pair

Erfahrungs­bericht

Anne-Kathrin – Au-pair
Format
Au-pair
Organisation
nicht mehr aktiv
Land
Irland
Dauer
11 Monate
Bewerbungsprozess

Bewerbung bei der Agentur- Agentur hat mir die Infos zugesendet- Einholen der ganzen notwendigen Unterlagen, Kontakt mit der Gastfamilie- positives Ergebnis → Abflug!

Vor der Abreise

Es dauert eine Weile bis man alle notwendigen Dokumente (Führungszeugnis, Bescheinigungen etc.) beisammenhat. Ich bin im Oktober nach Irland und habe mich seit August intensiver
damit beschäftigt.

Das habe ich gemacht

Ich habe mich um die drei Jungs (4 Jahre, 2 Jahre und 10 Monate) gekümmert, Essen gekocht und leichte Hausarbeiten übernommen.

Kosten

Flüge und die Vermittlungsagentur (ca.300€, variiert aber von Land zu Land und Agentur zu Agentur).

Mein Tipp

Unbedingt mit der zukünftigen Gastfamilie nicht nur schreiben, sondern telefonieren/skypen, denn nur so lernt man sich kennen und merkt, ob man sich sympathisch ist oder nicht. Auch wenn es am Anfang oder zwischendrin mal hart ist, nicht gleich aufgeben. Falls doch, das ist meistens auch kein Problem. Einige meiner Freundinnen haben die Familie gewechselt oder sind zurück nach Hause geflogen.

Mein Fazit

Man verpasst in einem Jahr eine Menge daheim, aber sammelt vor Ort tolle Erfahrungen, die man ein Leben lang nicht vergisst. Das ist es wert! Mein Englisch war davor schon nicht ganz schlecht, aber ich habe dort auf jeden Fall an Sprachsicherheit gewonnen und sogar den lokalen Dialekt angenommen, sodass ich oft für eine Einheimische gehalten wurde.

In den meisten etwas größeren Städten gibt es ein Au-Pair-Treffen bei dem man Mädels und Jungs (!) aus der ganzen Welt trifft und tolle Freundschaften entstehen. Ich hatte großes Glück mit einer Gastfamilie und war viel mehr ein Familienmitglied als eine Arbeitskraft. Mit ihnen stehe ich noch immer in Kontakt und bezeichne Irland und den Ort immer noch als mein “home away from home”.

Weitere Fragen?

Wir beraten dich auch online.
Du erreichst uns über: