Finanzierung

Lass dich unterstützen und finde heraus, wo du Förderung bekommst.

Finanzierung

Lass dich unterstützen und finde heraus, wo du Förderung bekommst.

Finanzierungs­informationen

Freiwilligendienst IJFD

Der Freiwilligendienst IJFD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. IJFD arbeitet mit Festbeträgen, sodass die Eigenanteile stark von Zielland und Projekt abhängen. Die meisten Entsendeorganisationen bitten daher die Freiwilligen, sich an den Restkosten des Freiwilligeneinsatzes zu beteiligen. Diese Kosten kannst du mit kreativen Aktionen über einen sogenannten Unterstützungskreises finanzieren.

Freiwilligendienst ESK

Das Europäische Solidaritätskorps wird von der EU finanziert und ist für Freiwillige kostenlos (abgesehen von einer möglichen Beteiligung an den Reisekosten).

Freiwilligendienst weltwärts

Der Freiwilligendienst weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Das BMZ übernimmt bis zu 75 % der Kosten des Freiwilligendienstes (Reisekosten, Unterbringung, Verpflegung, Taschengeld, Versicherung). Die meisten Entsendeorganisationen bitten die Freiwilligen, sich an den Restkosten des Freiwilligeneinsatzes zu beteiligen. Diese Kosten kannst du mit kreativen Aktionen über einen sogenannten Unterstützungskreises finanzieren.

Freiwilligendienst kulturweit

Der Freiwilligendienst kulturweit wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Deutschen UNESCO-Kommission durchgeführt. kulturweit arbeitet mit Festbeträgen, sodass die Eigenanteile stark von Zielland und Projekt abhängen.

Jugendbegegnung

Internationale Jugendbegegnungen werden häufig von Kommunen, Ländern, vom Bund, der EU oder von den bilateralen Jugendwerken gefördert. Du musst daher nur einen geringen Teilnahmebetrag zahlen. Auch die Reisekosten werden oft bezuschusst.

Workcamps

Viele Workcamps werden gefördert, daher musst du nur eine geringe Teilnahmegebühr finanzieren. Teilnehmende unter 27 Jahren erhalten meist mehr Zuschüsse. Die Reisekosten musst du selbst übernehmen.

Auslandspraktikum

FÜR AUSZUBILDENDE UND JUNGE BERUFSTÄTIGE
Um ein Auslandspraktikum zu finanzieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Erasmus+, Auslands-BAföG und viele mehr. Alle Informationen findest du unter:
www.rausvonzuhaus.de/Praktikum/Auszubildende

FÜR STUDIERENDE
Hier findest du verschiedene Stipendien, die dir helfen können einen Praktikumsaufenthalt im Ausland zu finanzieren.
www.rausvonzuhaus.de/Praktikum/Studierende

Schulaufenthalt im Ausland

Ein Schulaufenthalt im Ausland muss nicht immer teuer sein. Für den internationalen Schüleraustausch bzw. individuelle Schulaufenthalte im Ausland gibt es verschiedene Förderprogramme bzw. (Teil-)Stipendien.
Informationen zu Stipendien findest du hier:
www.rausvonzuhaus.de/Finanzierung

Schulaufenthalte im Ausland sind nicht nur etwas für Gymnasiast(inn)en, sondern für Schüler/-innen aller Schulformen! Deshalb fördert die Kreuzberger Kinderstiftung explizit Jugendliche, die kein Gymnasium besuchen und deren Familien sich ohne Unterstützung das Auslandsjahr nicht leisten könnten. Mehr Informationen findest du hier:
www.kreuzberger-kinderstiftung.de/stipendien

Au-pair

Für einen Au-pair-Aufenthalt gibt es keine Förderung, auf die sich Teilnehmende bewerben können. Kosten entstehen bei der Vermittlungsgebühr für die Au-pair-Agentur und ggf. bei Reisekosten und Sprachkursen. Allerdings bekommst du natürlich Unterkunft, Verpflegung und ein monatliches Taschengeld von der Gastfamilie.

Persönliche Beratung

Eurodesk ist ein öffentlich gefördertes Jugendinfonetzwerk mit Servicestellen in 36 europäischen Ländern. Das deutsche Eurodesk-Team sammelt für dich Informationen über Wege ins Ausland. Wir haben dir Förderhinweise zusammengestellt. Gerne beraten wir dich auch individuell, kostenlos.

Per WhatsApp
+49 228 9506 250

Per Telefon
+49 228 9506 250

Per E-Mail
rausvonzuhaus@eurodesk.eu